Grafikprogrammierung mit xtekplot1

Dies ist die neue Homepage für die Grafiksoftware xtekplot1.
Die alte Seite ist aber auch noch aktuell und hier zu finden:
www.uzh.ch/pci/pfister/software.html

Einleitung

Wer in c++ programmieren will und möglichst einfach auch grafische Dinge benutzen möchte, kann unter Linux und einigen andern unixähnlichen Betriebssystemen (z.B. MacOSX) dieses xtekplot1 verwenden. Eigentlich war mal eine zweite Version (xtekplot2) geplant. Inzwischen kann aber das aktuelle xtekplot1 schon einiges davon, so dass bisher kein Bedarf an der erweiterten Version besteht.

xtekplot1 Grundpaket

Dies ist eine Grafikroutinensammlung (C-Funktionen).
Begonnen hat alles mit den ersten (noch monochromen) grafikfähigen Tektronix-Terminals zu denen es die drei Fortranroutinen inital, plot und term gab.
Mit den besseren Terminals kamen auch weitere Funktionen dazu, so zum Beispiel Mausabfragefunktionen, Funktionen um Farben zu setzen, Menu-Verwaltung, Eingabe-Fenster (Requester), und Beschriftungen.
Inzwischen sind es etwa 65 C-Funktionen. Es gibt Versionen für Amiga, Macintosh (klassisch), und X-Windows (auf VAX, ALPHA, UNIX, Linux, MacOSX). (Unter MSDos (Windows) läuft nur eine stark abgemagerte Version (etwa 5 Funktionen).)
Die aktuelle Version (xtekplot1 Version 2.93 31.12.2011) läuft auf Linux und MacOSX und mit wenigen Anpassungen auf allen andern Unix-Varianten.

Programme die xtekplot1 benutzen

Hier als Beispiele einige grössere Programme, die xtekplot1 benutzen.
Diese sollten auch unter MacOSX und vielleicht noch andere Unixe verwendbar sein.

Planetium - Einfach zu bedienendes Planetarium-Programm

Damit lässt sich der aktuelle Sternenhimmel simulieren. Sterne sind nicht allzu viele enthalten, aber die Positionen von Mond, Sonne und aller Planeten werden mit grosser Genauigkeit dargestellt.

Bilbo - Einfaches Bildbearbeitungs-Programm

Mit Bilbo kann man Fotos zuschneiden, rotieren (um beliebige Anzahl Grad), Farbkorrekturen machen, und auch mehrere Fotos zusammensetzen.

Diasort - Programm um Bilder für eine "Diashow" zu sortieren

Mit Diasort lassen sich Fotos von einer Digitalkamera (oder auch mehreren) z.B. nach Datum vorsortieren und danach durch rumschieben mit der Maus beliebig sortieren. Um die Sortierung auch für andere Programme erkennbar zu machen, werden die Bildernamen jeweils mit einer führenden Nummer versehen.

Lichteraus - einfaches kleines Spiel

Dies entspricht dem bekannten Lights-off oder Lights-out.
Kontakt: pfister chlammeraff pci.uzh.ch oder rolfp chlammeraff ggaweb.ch
(die email-adressen sind nicht ausgeschrieben um sich vor Spam-Robotern zu verstecken)
Letzte Änderung: 22.1.2012 / Rolf Pfister

Valid HTML 4.01 Transitional